KRTVNMD

loading...

An Kunst denken

Ich denke nicht an Kunst, wenn ich arbeite. Ich versuche über das Leben nachzudenken.
So ging es nicht nur Jean Michel Basquiat. Während des Schaffungsprozesses bin ich immer sehr refkletiert und bei mir und das nicht nur wenn ich selber kreativ bin. Sondern auch wenn ich andere Kreative einbinde. Ich bin offen für neue Einflüße. Ich lerne mit jedem Künstler etwas neues dazu – das ist Inspiration für mich. Umso mehr freut es mich, wenn ich andere Künstler begeistern kann ihren eigenen Chausseehausbeitrag zu leisten und auch andere Arbeiten zu kuratieren um sie im Chausseehaus zu präsentieren. Von urbaner Kunst an Wänden, bis hin zu Illustrationen und Malerei auf Leinwand. Gleichgesinnte und Interessierte Treffen, sich austauschen und andere begeistern zu partizipieren und Kunst auch zu konsumieren. Über die Kunst habe ich einige tiefe Freundschaften entwickelt und das möchte ich gerne im Chausseehaus und mit dem Chausseehaus gerne fortsetzen. An diesem Wochenende haben zwei Künstler, die ich sehr schätze den Grundstein gelegt und ich kann es kaum noch erwarten das mit anderen zu teilen. Das Endergebnis von Retro und Traubeminze kann man sich schon bald live und in Farbe anschauen. Damit ist noch nicht genug Osmo und Panik stehen in den Startlöchern und die bezaubernde Elini hat ihr erste Arbeit für meine Ausstellungsreihe “NEUWERK” vorbei gebracht. Neben der Baustelle, eine wunderbare “Ablenkung”.  
Du brauchst mehr Infos

zum@chausseehaus.net