KRTVNMD

loading...

Schreiben

Das Projekt „Chausseehaus“ fordert viele Fähigkeiten, egal ob man sie besitzt oder nicht, man eignet sie sich an. Neben den ganzen organisatorischen, kaufmännischen, handwerklichen und bürokratischen Aufgaben. Findet sich zum Glück auch immer Zeit für die kreativen Fähigkeiten. Nicht nur in der Gestaltung des Raumes, auch das Entwerden der Getränkekarte, die Auswahl des Möbiliars. Eine neue kreative Erfahrung ist, dass regelmäßige Schreiben für mich. Ich bin sonst nicht ein Mann der vielen Worte, mein Motto ist jetzt machen!
Meine bisherigen Schreiberfahrungen begrenzen sich auf Anekdoten in der Artmap oder ein Gedicht für meine letzte Ausstellung „Gedanken in Aktion“. In so einer Regelmäßigkeit zu schreiben ist Neuland, eine Mischung aus Berichterstattung und persönlichen Erfahrungen. Wenn man sich dann mal anschaut was Joseph Pulitzer über das Schreiben sagt, bleibt es eine Herausforderung für mich:

Schreibe kurz – und sie werden es lesen.
Schreibe klar – und sie werden es verstehen.
Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten.

Im Gedächtnis muss ich die vielen Termine zur Zeit behalten. Morgen bin ich in der Schreinerei Pawolka um Möbel abzuschleifen, nachmittags es steht ein Besuch bei der Schreinerei Luley an, um die Türen zu besichtigen. Am Samstag wird für den Spargelsonntag eingekauft. Ich teile mir einen Stand mit Kapitel43: Es erwarten Euch DJ Daniel Vargas und DJ Phil the Gap, wer ihn noch nicht kennt sollte unbedingt mal in die Sendung bei Radio Rüsselsheim reinhören und zu guter letzt gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die zukünftigen Barspezialitäten.

Du brauchst mehr Infos

zum@chausseehaus.net